Unifloor Underlay Systems in Deventer ist seit über 40 Jahren der Marktführer in den Niederlanden

UNSERE BESTSELLER

Warum Unifloor Unterböden:

  • Trittschall reducierend
  • Zeitsparend
  • Problemlösung

Unifloor, der Experte für Unterböden

Unifloor ist ein Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von schalldämmenden und ausgleichenden Unterböden für den gewerblichen und privaten Gebrauch. Unsere Unterlagen sind schnell und einfach zu installieren, was viel Zeit und Geld spart.

Ob PVC, Linoleum, Marmoleum, Holz, Kork, Laminat, Teppich, Fußbodenheizung oder Fußbodenkühlung, wir haben die passende Unterlage.

Wir helfen Ihnen gerne, die richtige Unterlage für Ihre Situation zu finden. Unser Unterlagsbodenselektor hilft Ihnen in fünf Schritten bei der Entscheidung, welches Unterlagsmaterial das richtige für Sie ist.

Auf der Produktseite können Sie sich einen Überblick über unsere Produkte verschaffen und Produktbroschüren, Messprotokolle und Verlegeanleitungen herunterladen.

Kurzum: Wir haben für jede Bodensituation die richtige Lösung.

Produkte anzeigen Unterlagsdodenselektor
Wählen Sie hier Ihren Bodenbelag
  • Design boden

    Design boden

  • Laminat

    Laminat

  • Parkett

    Parkett

  • Vinyl

    Vinyl

  • Linoleum

    Linoleum

  • Teppich

    Teppich

Die wichtigsten Eigenschaften für die Auswahl eines Unterbodens. Darüber hinaus sind der gewählte Bodenbelag und der vorhandene Unterboden von Bedeutung.

Trittschall:

Das sind Geräusche, die man von den Nachbarn im Erdgeschoss hört, wenn man auf dem Boden geht. In den Niederlanden schreibt die VVE für Wohnungen eine Trittschallminderung von mindestens 10 dB ΔLlin vor.

Luftschall:

Das ist das Geräusch, das beim Gehen im eigenen Raum entsteht. Entscheidend dafür ist die Luftmenge im Unterboden. Unterböden mit viel Luft erzeugen einen hohen Gehschall, Unterböden mit wenig Luft einen niedrigen Gehschall.

Stabilität:

Die Unterlage ist das Fundament Ihrer Bodenkonstruktion. Zu weiche Unterböden verursachen zu viel Bewegung im Bodenbelag, mit allen Konsequenzen. Die Hersteller von Bodenbelägen stellen Mindestanforderungen an die Beanspruchbarkeit des Unterbodens.

Wärmebeständigkeit:

Damit die Fußbodenheizung optimal funktioniert, muss der Fußboden ein leichtes Eindringen der Wärme ermöglichen. Das bedeutet, dass der Wärmewiderstand so gering wie möglich sein muss. Für die Kombination von Unterboden und Bodenbelag gibt es maximale Anforderungen.